GESAMTÜBERSICHT INHALTE, SEMINARE UND WORKSHOPS

Yoga und Achtsamkeit. Förderung mentaler und körperlicher Gesundheit für Alltag und Beruf - Anpassungsfähig im Wandel der Arbeitswelt bleiben

Der menschliche Körper ist in ein Wunder der Natur. Mit seiner Funktionsweise und seinem Schutzmechanismus ist er ein Spiegel unserer Lebensumstände, unseres Gesundheitszustandes und der Grenzen unserer Belastbarkeit. Körper und Geist bilden dabei immer eine Einheit. Dabei ist das Bewusstsein für unsere Emotionen und Symptome wichtig, um gesund zu sein und zu bleiben.

 

Eine ganzheitliche Wahrnehmung und Reaktion darauf ist die Basis der Kurse sowie die Philosophie der mood to move Akademie.

Yoga und das Thema Körperbewusstsein, ganzheitliches Arbeiten begleiten mich bereits seit 2001. Zwischenzeitlich habe ich mehr als 900 Stunden Yoga Lehrerausbildungen, Workshops und therapeutische Trainings absolviert. Ich bilde mich laufend weiter und gebe meine neuen Erfahrungen weiter. Meine Klassen sind daher sehr vielseitig geprägt von langsamen und entspannten sowie kraftvollen Übungen. Während wir im dynamischen und statischen Yoga (Hatha und Ashtanga Vinyasa) den Fokus auf die Muskulatur legen, liegt der Fokus (Yin Yoga) regelmässig auf achtsames Dehnen des Bindegewebes / Faszien. Die Ganzheitslehre ist für mich ein Teil meiner Philosophie. Durch meinen sportwissenschaftlichen Hintergrund lege ich Wert auf eine Kombination von Körper, Geist und Seele. Bestandteile meiner Praxis sind immer:

  • Aufklärung
  • Regeneration- und Muskelübungen
  • Mentale und körperliche Übungen
  • Achtsamkeit- und Meditation sowie Atemübungen

Inhalt:

Der menschliche Körper ist in ein Wunder der Natur. Mit seiner Funktionsweise und seinem Schutzmechanismus ist er ein Spiegel unserer Lebensumstände, unseres Gesundheitszustandes und der Grenzen unserer Belastbarkeit. Körper und Geist bilden dabei immer eine Einheit. Dabei ist das Bewusstsein für unsere Emotionen und Symptome wichtig, um gesund zu sein und zu bleiben. Oft missachten wir jedoch diese Symptome und nehmen sie erst wahr, wenn wir krank oder müde werden, die Lebensumstände sich verändern und wir uns gestresst, leistungsschwach oder schlecht fühlen. Eine ganzheitliche Wahrnehmung und Reaktion darauf ist das Thema in diesem Bildungsurlaub. Die Teilnehmer*innen lernen, dass Einstellung, Mindset und Handlungen Auswirkungen auf unsere Umstände und Gesundheit haben. Wir bleiben anpassungsfähig durch eine Umorientierung, die Wiedergewinnung der Gesundheit oder ein stressreduziertes und ausbalanciertes Leben.

 

Methoden der Meditation, Achtsamkeit, Atem-, Yoga-, sowie Balance- und Muskelentspannungsübungen werden den Teilnehmer*innen für die tägliche Anwendung auch für den beruflichen Alltag beigebracht, so dass individuell passende Methoden erkannt werden können.

Schon früh war ich auf Reisen, ob nun beruflich und als Backpackerin, so hatte ich die Gelegenheit Yoga, Pranayama, Meditation und Philosophie bei Lehrern aus der westlichen und fernöstlichen Tradition zu lernen. Nach über 700 Lehrstunden bin ich seit 2004 als Yogalehrerin ausgebildet. Mir sind die Offenheit gegenüber verschiedenen Linien wichtig und dass Yoga, in die heutige Zeit und Lebensweise eingefügt werden kann. Yoga teilt mit mir mein Leben mit verschiedenen Stilen und Phasen. So soll Yoga soll für jeden eine eigene Erfahrung werden und keine strenge Linie oder Verpflichtung auslösen. Jeder hat das Recht auf Entfaltung, das ist für mich Yoga. So habe ich in meiner Praxis und meinen eigenen Stil entwickelt.